Skip to main content

Aufblasbare Kajaks

Aufblasbare Kajaks im großen Praxis Test

Aufblasbare Kajaks haben einen entscheidenden Vorteil: sie lassen sich deutlich einfacher transportieren! Wenn die Luft entwichen ist, kann das Kajak auf ein sehr kleines Format zusammengefaltet werden und lässt sich dann ideal im Auto transportieren. Dies hat den Vorteil, dass das Kajak auch problemlos mit in den Urlaub genommen werden kann! Dem Vergnügen auf dem Wasser steht damit nichts mehr im Wege!

Der Test: worauf kommt es wirklich an?

Aufblasbare Kajaks sind längst nicht mehr das, was man noch aus seiner Kindheit kennt. Die Modelle sind robuster geworden und haben sich in ihrenMaterialeigenschaften deutlich verbessert. Durch den sehr angenehmen Transport und das schnelle Aufpumpen ist ein aufblasbares Modell eine sehr gute Alternative zu starren Kunststoff-Kajaks, für welche zum Transport ein Anhänger oder ein aufblasbare KajaksAutodachträger notwendig wird. Bevor Sie sich die einzelnen Modelle anschauen, sollten Sie für sich festlegen, wie viele Personen mit dem Kajak fahren sollen. Ist es nur für Sie allein bestimmt und Sie möchten ruhige Stunden zum Angeln auf dem See verbringen? Oder erleben Sie gern die Action bei einer Tour zu Zweit? Sind nur kurzweilige Ausflüge geplant oder wären auch Tagestouren denkbar, bei denen Sie ein wenig Gepäck und Proviant mitführen möchten?

Das Sevylor Sit on Tops Reef 300 ist beispielsweise ein Modell für 2 Personen. Zwei verstellbare Sitze ermöglichen auch lange Fahrten ohne Schmerzen in Rücken oder Beinen. Besonders praktisch sind auch die Fußstützen, die in jeder Situation einen sicheren Halt versprechen.

Der Spezialist für den Angler

Als Angler hat man natürlich ganz andere Ansprüche an aufblasbare Kajaks. Wichtig sind bei diesen die Angelrutenhalter, in welche die Angeln jederzeit angenehm „untergebracht“ werden können und so perfekte Bewegungsfreiheit bieten. Besonders praktisch bei einem Angelkajak ist auch ein fester Boden. Dieser sorgt aufblasbare Kajaksdafür, dass das Kajak in sich stabiler und somit ruhiger auf dem Wasser liegt. Auch Platz muss in einem Angelkajak genügend vorhanden sein. Zum einen wird in der Regel eine Fischtasche o.ä. mitgeführt und zusätzlich sind Angelausflüge selten kurzweilig. Da ist es durchaus praktisch, wenn man sich Proviant und für den Notfall etwas Warmes zum Anziehen mitnehmen kann. Ein Modell, welches all diesen Ansprüchen gerecht wird, ist das Gumotex Halibut Angelkajak. Es ist für eine Person ausgelegt und dass dieses Modell mit einem Flaschenhalter ausgestattet ist, macht es besonders komfortabel!

Wie belastbar sind aufblasbare Kajaks?

Dieser Punkt darf nicht unterschätzt werden! Die aufblasbaren Modelle sind in der Regel mit mehreren Luftkammern ausgestattet, wodurch schon einmal eine allgemein hohe Belastbarkeit gegeben ist. Dennoch unterscheiden sich die Modelle stark in ihrer Belastung. Das Bestway Kajak Ventura ist beispielsweise für zwei Personen bis zu insgesamt 200 kg ausgelegt und gehört damit zu den stabilen und belastbaren Modellen.

Hier ein Überblick über aufblasbare Modelle und die jeweilige maximale Tragelast:

Das Gewicht muss beim Kauf unbedingt beachtet werden, denn zwei erwachsene Männer wiegen nicht selten mehr als zusammen 150 kg, so dass beispielsweise das Sevylor Sit on Top schon aus der Auswahl rausfallen dürfte. Wer jedoch mit seinem Kind den puren Spaß erleben möchte, hätte mit diesem Modell wiederum keine Probleme! Das zuletzt genannte Modell bis zu 250 kg ist beispielsweise mit 6 Luftkammern ausgestattet, weshalb das hohe Gewicht möglich ist!

In welchen Gewässern sind Sie zu Hause?

Nicht jedes Kajak eignet sich für jedes Gewässer und jede Umgebung. So gibt es Kajaks, die besonders resistent gegen Salzwasser oder UV-Licht sind. Wenn Sie also überwiegend z.B. an der Nordsee fahren möchten, sollten Sie auf eineaufblasbare Kajaks Salzwasserbeständigkeit achten, wie es das Advanced Elements Kajak aufweist! Ebenfalls sind an diesem Modell Schutzleisten angebracht, so dass auch mal ein Rempler an den Bootssteg kein Problem darstellt.

Auch wenn man es eigentlich gar nicht glauben mag, aber viele Seen und Gewässer sind leider mit schädlichem Öl von Umweltsündern behaftet. Wer dieses Problem von seiner Umgebung kennt, sollte auf ein Kajak achten, dass auch gegen Öl beständig ist. So ein Modell wäre zum Beispiel das Bestway Kajak Ventura.

Worauf sollte man noch achten?

Generell gilt, dass die eigene Sicherheit im Vordergrund stehen sollte. Passen Sie daher Ihr neues Kajak Ihren Bedingungen an: Gewicht, Umgebung und Nutzung spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für das richtige Kajak. Achten Sie zudem stets darauf ein Flickwerkzeug mit „an Bord“ zu nehmen. Auch eine Schwimmweste ist zu empfehlen. Wenn Sie unterwegs sind und Gepäck mitnehmen, achten Sie auf die Gewichtsverteilung im Kajak, die stets ausgeglichen sein sollte, damit das Kajak nicht bei einer Welle vorne oder hinten direkt unter Wasser geht.

Um den Spaß nicht schon beim Start zu verlieren, empfehlen wir Ihnen zudem die Investition in eine gute (elektrische) Luftpumpe. So haben Sie Ihr Kajak schnell einsatzbereit!

Erleben Sie noch mehr Abenteuer durch aufblasbare Kajaks!

aufblasbare KajaksDa sich die Modelle, wenn die Luft entwichen ist, meist auch problemlos im Rucksack transportieren lassen, sind sie die perfekten Begleiter für lange Wandertouren, die über mehrere Tage andauern. Planen Sie Ihre Route entlang eines Flusses ein und legen Sie auf diesem einige Kilometer zurück. Oder Sie überqueren einfach den See, anstatt nun einige Stunden Fußmarsch in Kauf zu nehmen, um diesen umrunden zu können! Wer es noch bequemer mag und sich schon immer mal den Spaß des Segels gönnen wollte, dem empfehlen wir Kajak Segel! Diese werden in sekundenschnelle angebracht und schon übernimmt der Wind die Arbeit, während die Paddel (und Ihre Arme) eine Pause einlegen dürfen!

Fazit

Schon ab 200 Euro sind aufblasbare Kajaks erhältlich. Durch die einfache Handhabung im Transport und die vielseitigen Einsatzzwecke eignen sich diese sowohl für die Erholung am Wochenende auf dem See als auch für lange Touren bzw. den Urlaub.

Haben Sie sich schon für Ihr Modell entschieden?