Skip to main content

Aquaglide Kajak Rogue im Test plus ausführlicher Ausstattungsübersicht

309,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2017 13:23
KajakartSchlauchboote

Aquaglide Kajak Rogue im Test plus ausführlicher Ausstattungsübersicht

Aquaglide Kajak RogueDas Aquaglide Kajak Rogue ist das ideale Kajak fürs Angeln, jedoch auch praktisch zum Tauchen oder um gemütliche Runden auf dem See zu drehen! Wir haben dieses Modell für Sie getestet, zeigen Ihnen, aus welchem Material dieses Kajak besteht und mit welchen Besonderheiten es überzeugt!

Mit welchen Fähigkeiten überzeugt das Kajak Material?

Dieses Kajak besteht aus PVC und einem 600d Polyester Bezug, welcher eine besonders lange Haltbarkeit verspricht. Polyester ist sehr widerstandsfähig, so dass selbst kleine Rempler am Ufer keine Schäden verursachen. Gleichzeitig bietet dieses Material einen UV-Schutz. Während andere Kajaks an Farbe verlieren und das Material auf Dauer porös wird, müssen Sie sich mit diesem Kajak keine Sorgen machen!

Kajak kaufen – darauf sollten Sie achten!

In der Regel sollte man sich vorher im Klaren darüber sein, für welchen Zweck das Kajak eingesetzt werden soll. Wenn Sie flexibel bleiben möchten, dann machen Sie mit dem Aquaglide Kajak Rogue alles richtig, denn hier haben Sie alle Möglichkeiten! Die Kajakform ermöglicht ein bequemes Angeln, lässt sie entspannte Runden beim Paddeln auf dem  Wasser erleben oder dient als Spaß-Boot, von welchem aus Sie tauchen oder einfach mal eine Abkühlung im Wasser suchen können. Der Einstieg in dieses Kajak ist durch die Form besonders einfach!

Der Sitz des Kajaks lässt sich an die eigene Körpergröße anpassen, so dass Sie jederzeit bequem sitzen können!
Vor allem bietet der Sitz einen besonders angenehmen Komfort. Die hohe Lehne bietet dem Rücken eine ideale Unterstützung und beugt Rückenschmerzen vor. Gleichzeitig bietet die Form des Sitzes einen sehr stabilen Halt, auch wenn die Wellen möglicherweise mal höher sind und das Kajak leicht ins Schwanken bringen!

Aquaglide Kajak Rogue 2Hinter dem Sitz ist zudem genügend Stauraum für leichtes Gepäck, so dass auch größere Touren mit Proviant problemlos gemeistert werden können!

Das offene Heck ermöglicht zudem das einfache abfließen lassen von Wasser, so dass Sie nicht befürchten müssen, dass das Kajak untergeht, wenn Sie beim Einsteigen ins Kajak nach dem Tauchen Wasser mit ins Kajak bringen.

Größe und Gewichtseinheiten

Das Aquaglide Kajak Rogue hat eine Länge von 244 cm und ist 91,5 cm breit. Somit liegt es jederzeit stabil auf dem Wasser auf. Es hat ein Eigengewicht von 9,1 kg und bietet einer Person Platz. Die maximale Belastungsgrenze beträgt 113 kg.

Das Kajak für den Urlaub

Da das Kajak aufgeblasen wird, eignet es sich hervorragend für den Einsatz im Urlaub! Zusammengepackt findet es im Kofferraum bequem seinen Platz und das geringe Gewicht fällt ohnehin kaum auf.

An Bug und Heck sind jeweils Tragegriffe angebracht, so dass das aufgeblasene Kajak dann bequem zum See transportiert werden kann.

InfobuttonExtra-Tipp: Denken Sie unbedingt daran, sowohl für sich als auch die Kinder Schwimmwesten zu besorgen! Vor allem an unbekannten Gewässern lassen sich mögliche Gefahren oft nicht rechtzeitig einschätzen, so dass eine Schwimmweste im Notfall Leben retten kann!

Zudem ist dieses Kajak in Blau gehalten, welches aus der Entfernung nicht gut gesehen werden kann. Eine leuchtende Weste in grellen Farben ist da deutlich schneller zu sichten und macht auf fremde Menschen auf einen aufmerksam (beispielsweise Boots- und Schifffahrer, die sich auf dem gleichen Gewässer befinden!).

Wo ist Kajak fahren erlaubt?

Natürlich reizen viele Gewässer zum Kajak fahren, dennoch ist Vorsicht geboten, da es nicht überall erlaubt ist! Gewässer, auf denen reger Schifffahrtsbetrieb herrscht, sollte aus eigenen Sicherheitsgründen vermieden werden. Erlaubt ist das Fahren dort jedoch meistens schon!

Auf privaten Gewässern (davon gibt es in Deutschland einige) ist das Fahren nur mit Erlaubnis des Eigentümers möglich. Aquaglide Kajak Rogue 3Auch sind viele Seen als Naturschutzgebiete ausgezeichnet, so dass auch hier das Fahren nicht erlaubt ist. Auch gibt es einige Seen, an denen Angelverbot herrscht, das fahren mit dem Kajak jedoch erlaubt ist. Diese sind jedoch, genauso wie Naturschutzgebiete, im Normalfall durch Hinweisschilder markiert.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich vor Ort bei der Gemeinde oder Stadt zu erkundigen, um späteren Ärger zu vermeiden. Im Idealfall bekommt man dort sogar Tipps, wo es evtl. noch schönere und vor allem geeignetere Seen oder Flüsse gibt!

Was kostet ein Angel Kajak wie das Aquaglide Rogue?

Ein Angelkajak muss nicht nur bequem sein, sondern vor allem die Möglichkeit bieten, bequem eine Angel halten zu können. Dieses Sit-on-Top Kajak von Aquaglide bietet diese Möglichkeit und ist zudem flexibel einsetzbar. Auch das Material überzeugt, welches für eine besonders lange Lebensdauer spricht.

Viele positive Punkte sprechen für dieses Modell und dennoch kostet das Angelkajak von Aquaglide weniger als 300 Euro!

Fazit zum Kajak Test

Das Aquaglide Kajak Rogue ist ein wahres Allround-Talent, da es vielseitig eingesetzt werden kann. Somit ist es auch das perfekte Familienkajak! Der Vater kann es am Wochenende für seine Angeltouren nutzen, während die Kinder im Urlaub ihren Spaß beim Schwimmen und Tauchen rund ums Kajak finden. Durch die individuelle Einstellungsmöglichkeit des Sitzes kann jeder problemlos seine Touren drehen!


309,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2017 13:23